Lupine, Speiselupine 'Süsslupine' Samen

Lupinus albus

5.80 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
20 Korn
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Ernte:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

In vielen Ländern werden in Wasser eingeweichte und gekochte Süss-Lupinensamen auf Märkten verkauft und in Bars als Delikatesse als Imbiss angeboten. In Italien, Spanien, Portugal und manchen Regionen Brasiliens ist es ein sehr populärer Imbiss.

Grundsätzlich ist die Weisse Lupine als anspruchslose Pflanze einzustufen.
Die Lupine gedeiht auf gut durchwurzelbaren, mittelschweren bis hin zu sandigen Böden. Tiefe Bodenlockerung dankt sie mit rascher Durchwurzelung.

Die Süsslupine hat zwar eine hohe Frostresistenz, sollte jedoch trotzdem nicht allzu früh angebaut werden. Denn bei zu früher Saat und anschließender Kälteperiode kann es zu einem Kälteschock kommen, worauf die jungen Pflanzen aufhören zu wachsen und in die Blühphase übergehen. Dies bewirkt kurze Pflanzen und einen Minderertrag. Eine zu späte Aussaat (nach der 1. Aprilwoche)
bewirkt eine massive Reifeverzögerung bzw. bringt weniger Ertrag. Daher sollte der Anbau ab Mitte März bis max. 1. Aprilwoche erfolgen.

Der Erntezeitpunkt ist abhängig vom Standort und liegt zwischen Ende August bis Anfang Oktober - ähnlich wie bei Ackerbohne oder etwas früher. Die Blätter sollen zur Gänze abgefallen sein und die Körner müssen in den Hülsen rascheln.


Quellen: Wikipedia / landwirtschaftskammer oberösterreich
Foto: By Calapito (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

MERKMALE

Inhalt:
20 Korn  
B-Farbe:
weiss  
Standort:
Sonne  
Aussaat:
März,  April  
Höhe:
Ernte:
Versandgewicht:
20 Gramm
Nach oben