Palmlilie, blaugrüne

Yucca glauca

5.50 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
20 Korn
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Blüte:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Die blaugrüne Palmlilie gehört zur Familie der Yucca. Sie stammt aus den USA und kommt ursprünglich in den Prärien des Westens in den vor. Die Palmlilie wächst in Ebenen ist aber auch in Höhenlagen zwischen 800 und 2600 Metern anzutreffen und gedeiht oft vergesellschaftet mit verschiedenen Kakteenarten. Sie eignet sich sehr für das Mitteleuropäische Klima und kann Minustemperaturen bis zu - 18° C überstehen. Die blaugrüne Palmlilie wächst solitär, ist meist stammlos bis auf einige Ausnahmen, die Stämme bis 60 cm Höhe ausbilden.

Die dünnen, weichen, grünen-grauen, weissgeränderten Laubblätter sind 20 bis 70 cm lang und 1 bis 2 cm breit. Der in den Blättern beginnende, traubige Blütenstand wird 1 bis 2 Meter hoch besitzt glockenförmige cremefarbene Blüten, die bis zu 8 cm groß werden und bei Bienen und Schmetterlingen sehr beliebt sind.

Die Gattung Yucca ist ein typisches Beispiel für die Koexistenz und Evolution zwischen Insekten und Pflanzen. Alle Yucca-Arten sind auf eine Bestäubung durch Yucca-Motten angewiesen, die in den Blüten gleichzeitig ihre Eier ablegen und deren Larven sich von den Yuccasamen ernähren. Palmlilienblüten verströmen daher nachts einen für die meisten Menschen eher unangenehmen Duft, der die Motten zur Bestäubung anlocken soll.

Der Saft aus Blättern und Wurzeln der Palmlilie wurde von nordamerikanischen Indianern beim Fischfang zur Betäubung der Fische genutzt. In der Traditionellen Medizin der Indigenen Völker wurde und wird aus dem Stengel der Pflanze eine Packung gemacht die sehr wirkungsvoll bei äusseren Entzündungen ist. Der Tee den man aus der Wurzel gewinnt war ein sehr effektives Haarwaschmittel und wurde in der dortigen Volksmedizin auch gegen Haarausfall verwendet. Zudem soll es ein wirkungsvolles Mittel zur Heilung von Arthritis sein. Aus den getrockneten Blättern kann man Schuhe, Körbe, Seile usw. herstellen 

Gewinnung
Die Wurzel auf niederer Hitze lange genug köcheln lassen. Nach einer gewissen Zeit die Flüssigkeit abgiessen um sie nochmals weiter zu kochen bis daraus ein Sirup entsteht. Das so aus der Wurzel gewonnene Konzentrat hat die richtige Konzentration für eine optimale Wirkung

Kultivierung
Yucca lieben trockene, kalkhaltige, steinige und vollsonnige Standorte. Staunässe vertragen sie nicht. Die Samen über Nacht in lauwarmes Wasser einlegen, bevor man sie im Frühling aussäht. Höhere Temperaturen und eine Bodenheizung oder Wärme von unten her beschleunigen den Keimungsprozess. Horizon Herbs empfiehlt sparsam Wasser zu geben und die Erde immer gut austrocknen zu lassen bevor man wieder giesst.

Aussaat:
Saattiefe: nur leicht mit Aussaaterde bedecken
Keimtemperatur : 20 - 25 Grad C.
Keimdauer: 3 - 4 Wochen
Pikieren: 8 - 12 Wochen nach der Keimung

MERKMALE

Höhe:
B-Farbe:
weiss  
Aussaat:
Inhalt:
20 Korn  
Standort:
Sonne  
Blüte:
April,  Mai,  Juni  
Versandgewicht:
8 Gramm
Nach oben