Tollkirsche, turkmenische Belladonna

Atropa komarovii

7.80 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
50 Korn
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Sehr seltene Tollkirsche aus Zentralasien mit gelben Blumen, welche leicht violett geädert sind. In ihrer natürlichen Umgebung dem Kopet Dag-Gebirge von Turkmenistan wächst die Pflanze zusammen mit Mandragora turcomanica und Ephedra equisetina.


Der Gattungsname Atropa entspringt der griechischen Mythologie. Die griechische Göttin Atropos gehört zu den drei Schicksalsgöttinnen und ist diejenige, die den Lebensfaden durchschneidet. Die Herkunft des Artepithetons belladonna ist nicht ganz geklärt. Oft wird es mit dem italienischen Begriff belladonna für 'Schöne Frau' assoziiert, da der atropinhaltige Saft eine pupillenvergrößernde Wirkung besitzt und früher zu Schönheitszwecken von Frauen eingesetzt worden ist. Die schwarze Tollkirsche gilt als alte Zauberpflanze. Aktuell findet sie als Arzneipflanze Verwendung.

Die Pflanze bevorzugt einen halbschattigen bis schattigen Standort in einem normal fruchtbaren, feuchten Gartenboden.
Die Aussaat erfolgt im Herbst oder Frühjahr. Nur leicht bedecken Die Samen sind langsam im Keimen. Die Saatgefässe ein paar kühlen Tagen aussetzen, kann hilfreich zur Keimung beitragen.

Im Volksglauben galt die Tollkirsche als eine alte Zauberpflanze und ihr wurden magische Kräfte zugeschrieben.

Im Umgang mit der Pflanze waren häufig bestimmte Zeremonien einzuhalten. So berichtet Christian Rätsch von einem früheren osteuropäischem Liebeszauber, der in Form eines Rituals begangen wurde. Um die Zuneigung eines Mädchens zu gewinnen, sollte die Wurzel einer Tollkirsche ausgegraben werden und an deren Stelle Gaben für den Pflanzengeist gelegt werden. Einem Trank aus der Wurzel wurde eine aphrodisiatische Wirkung nachgesagt. Als Amulett um den Hals getragen, verhalf die Tollkirschenwurzel Zuneigung der Mitmenschen zu erlangen ? so der Volksglaube.
In Rumänien ist der Glaube, dass die Tollkirsche im Garten der Sitz des Hausgeistes ist, noch heute verbreitet.


ACHTUNG:
Alle Pflanzeteile sind giftig !

Quellen: Wikipedia und andere

MERKMALE

Aussaat:
Bio-Label:
US-Bio  
Inhalt:
50 Korn  
Standort:
Versandgewicht:
8 Gramm
Nach oben