Es ist Zeit, mit der Gartenplanung zu beginnen! 08.02.2018 08:02

Gartenplanung

Auf unserer Informationsseite für Garten-Anfänger finden Sie Tipps und Tricks rund um den Garten!

Sind Sie auch manchmal neidisch auf den Nachbarn, der scheinbar den grünen Daumen für sich gepachtet hat und den ganzen Sommer über von und aus seinem Garten lebt? Da wachsen Blumen und Kräuter, Obst, Gemüse und Beeren in Hülle und Fülle. Doch ein solcher Erfolg hat weniger mit Talent und dem berühmt-berüchtigten grünen Daumen zu tun, sondern ganz viel mit der richtigen Gartenplanung, mit Liebe zur Natur und mit dem Wunsch, seinen Pflanzen etwas Gutes zu tun.

Gartenmeister fallen nicht vom Himmel

Das wäre ja auch noch schöner, wünschen sich Hobbygärtner doch vor allem Regen und Sonnenschein von oben! Aber ganz ohne Spass: Zum erfolgreichen Gärtner wird niemand durch Glück oder Zutun von oben, sondern durch Interesse, Fleiss sowie ein wenig Hilfe und Anleitung. Dabei ist es gut zu wissen, dass auch die Wintermonate nicht zwingend als Pause zu betrachten sind – ist es draussen noch kalt, sollte mit der Gartenplanung begonnen werden. Sie müssen dafür wissen, ob es in Ihrem Garten eher sonnig ist, ob es halbschattige Plätze gibt oder ob die Beete gar die meiste Zeit des Tages im Schatten liegen werden. Überlegen Sie, welche Früchte Sie später ernten möchten und informieren Sie sich darüber, welche Standortbedingungen die jeweiligen Pflanzen zum Gedeihen brauchen. Wer als Einsteiger Hilfe braucht, findet diese in den umfassenden Informationen in unserem Onlineshop. Auch der Aussaatkalender hilft dabei, den besten Pflanzzeitpunkt zu finden, wenn Sie sich noch nicht so gut auskennen.

Was ist wichtig bei der Planung?

Leider ist es nicht damit getan, einfach Samen in die Erde zu bringen und auf einen reichen Ertrag zu warten. Der Gartenerfolg steht und fällt mit der richtigen Vorbereitung des Bodens. Im Herbst graben Sie dafür die abgeernteten Beete um, wobei als Gründung zum Beispiel zerkleinerte Pflanzenteile (Bohnenbüsche, Erbensträucher, Paprikapflanzen etc.) oder spezielle Gründüngungspflanzen gesät resp. eingebracht werden können. Im Frühling bereiten Sie die Beete vor, indem Sie frisch gesiebte Komposterde aufbringen und dann die Beete abstecken. Danach kann es je nach Pflanzenart an das Aussäen gehen.

Den besten Zeitpunkt dafür finden Sie auch im Aussaatkalender in der Taschenversion, der sich perfekt für unterwegs eignet. Nun heisst es, die aufkommenden Pflanzen zu pikieren, die Beete von Unkraut zu befreien und für regelmässige Wasserzufuhr zu sorgen. Im Garten gibt es immer etwas zu tun und wer einmal erfahren hat, wie durch eigenes Zutun grosse und kräftige Pflanzen heranwachsen, die später reiche Erträge bringen und von denen sich wiederum leben lässt, wird auf diese Erfahrung nicht wieder verzichten wollen. Es hat etwas Befreiendes, Friedvolles und Zufriedenstellendes, mit den eigenen Händen in der Natur zu arbeiten und so etwas für die eigene Ernährung tun zu können.


Übrigens: Auch wenn Sie als Einsteiger keine Gemüsepflanzen anbauen möchten oder Obst ernten wollen – wir bieten in unserem Onlineshop auch eine umfassende Auswahl an Blumen, Kräutern und Sträuchern für den Garten, der sich damit zu einer grünen Oase verwandeln lässt. Werfen Sie auch einen Blick auf unser Angebot an Zubehör. Hier finden Sie interessante und hilfreiche Bücher sowie das passende Zubehör (Töpfe, Anzuchthäuser, Anzuchterde und mehr) – damit die Anzucht Ihrer Pflanzen auch sicher gelingt.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben