Chili 'Ancho (Poblano)'
Capsicum annuum

Lieferant:
Pepperworld
Samen Code:
ppw_st101
Saatgut-Typ:
Samen
ppw_st101
5,30 €

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar
Benachrichtigen, wenn verfügbar
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Aussaat-Termin:
Erntezeit:

Poblano-Schoten, eine äusserst beliebte Chilisorte in Mexiko, können bis zu 14 cm lang und 7 cm im Durchmesser werden. Nach einer gewissen Reifezeit verfärben sich die dunkelgrünen Früchte dunkelrot bis dunkelbraun. Als Ancho, was die Grundlage für viele mexikanische Saucen bildet, wird die getrocknete Form der Poblano-Schoten bezeichnet. Ancho hat ein Aroma, welches an Rosinen, Backpflaumen und Kaffe erinnert.

In unseren Breiten ist ein Dörrgerät vonnöten, um die Schoten zu trocknen. Ansonsten werden die Schoten frisch verwendet oder eingefroren. Typischerweise werden Poblanos gekocht oder geschmort, und nicht roh gegessen. Auch beim Rösten auf dem Grill kommt das besondere Aroma frischer Poblano-Schoten zur Geltung - richtig mexikanisch! Die Schoten eignen sich sehr gut zum Füllen (Chiles Rellenos).

Es handelt sich bei diesen Schoten um eine neue Hybrid-Sorte mit speziell authentischem Aroma. In 68 Tagen grüne Früchte, in ca. 88 Tagen rot gereift.

Schärfegrad (1-10): 3

Geeignet für: Anfänger - Sorten, die schnell und einfach keimen und auch sonst wenig Extra-Pflege brauchen!

Aussaat: Ab Februar im Gewächshaus oder auf der Fensterbank in Töpfen, Schalen oder Torftöpfchen (Mini-Gewächshaus). Erde feucht halten. Die Saattiefe sollte maximal 0.5 cm betragen. Die Keimdauer beträgt 10 Tage bei 30 Grad oder 30 Tage bei 20 Grad.

Pikieren: Nach Bildung von mindenstens zwei echten Blattpaaren kann pikiert werden.

Umtopfen/Auspflanzen: Jungpflanzen können nach etwa 4 bis 6 Wochen ins Freiland gepflanzt werden, wobei ein Abstand von 45 x 45 cm eingehalten werden muss (Achtung: Nachttemperatur muss über 5 Grad bleiben!). Beim Umtopfen Dünger beigeben.

Pflege: Chilis sind sehr wärmeliebend und verlangen gute Düngung (Tomatendünger hat sich gut bewährt). Zudem braucht die Pflanze genügend Bodenfeuchtigkeit (jedoch keine Staunässe).

Ernte: Pflanzen bis zur Ernte vor Herbstfrost schützen. Vorsicht: Bei der Verarbeitung scharfer Chilis Schutzhandschuhe tragen!

Nach oben