Rande, Rote Beete 'Paonazza d'Egitto'

Beta vulgaris

3,11 €

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 15 - 45 Werktage

Inhalt:
600 Korn
Aussaat:
  • Jan
  • J
  • Feb
  • F
  • Mar
  • M
  • Apr
  • A
  • Mai
  • M
  • Jun
  • J
  • Jul
  • J
  • Aug
  • A
  • Sep
  • S
  • Okt
  • O
  • Nov
  • N
  • Dez
  • D
Ernte:
  • Jan
  • J
  • Feb
  • F
  • Mar
  • M
  • Apr
  • A
  • Mai
  • M
  • Jun
  • J
  • Jul
  • J
  • Aug
  • A
  • Sep
  • S
  • Okt
  • O
  • Nov
  • N
  • Dez
  • D

BESCHREIBUNG

Flaches Wurzelgemüse. Ideal für Frühaussaaten. Schnelle Reife. Dunkelrote, fleischige Rüben.

AUSSAATHINWEISE
Den Boden gut vorbereiten. Unkraut beseitigen, düngen und zu einer feinen Krume harken. Den Samen vor der Aussaat über Nacht in warmen Wasser einweichen. Für frühzeitige Ernten, den Samen leicht im Folientunnel im Frühling ansäen. Für die Hauptaussaat den Samen Ende März bis Juli, 13mm tief in 30cm Reihen ansäen. 3 Samen pro Aussaatstation. Für kleine Knollen einen Abstand von 5cm und für grössere Knollen einen Abstand von 10cm gewähren. Wenn die Sämlinge 2-3 Blätter haben, auf je eine Pflanze ausdünnen. Die schwächeren Pflanzen aussortieren. Regelmässig bewässern und unkrautfrei halten.

KOCHTIP
'Rote geröstete Crostini'. Mittelgrosse rote Bete in Folie wickeln und backen. Abkühlen, schälen und schneiden. Olivenöl, Balsamico-Essig und Rosmarin dazugeben. Italienisches Brot mit Olivenöl und Rote Bete Mischung bestreichen, grillen und servieren.

MERKMALE

Typ:
Randen  
Aussaat:
Ernte:
Inhalt:
Standort:
Sonne  
Versandgewicht:
8 Gramm

Kunden kauften dazu folgende Produkte

    Topf Rande, Rote Beete Kestrel F1 - Beta vulgaris - Samen

    Topf Rande, Rote Beete 'Kestrel F1'
    Beta vulgaris

    3,56 €
    ZUM ARTIKEL
    Rande, Gelbe Beete Boldor - Beta vulgaris - Samen

    Rande, Gelbe Beete 'Boldor'
    Beta vulgaris

    3,11 €
    ZUM ARTIKEL
    Rande Ägyptische Plattrunde - Beta vulgaris conditiva...

    Rande 'Ägyptische Plattrunde'
    Beta vulgaris conditiva

    3,56 €
    ZUM ARTIKEL
Nach oben