Maca, peruanischer Ginseng
Lepidium meyenii

Lieferant:
Quedlinburger Saatgut
Samen Code:
que_pr_290991
Saatgut-Typ:
Samen
que_pr_290991
5,30 €

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 15 - 45 Werktage

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Aussaat-Termin:
Erntezeit:
Die Maca-Pflanze gehört zur Gattung der Kressen in der Familie der Brassicaceae. Maca stammt aus den Höhenlagen der peruanischen Anden. Dort wird sie seit ungefähr 2000 Jahren angebaut. Die Pflanze wird etwa 20 cm hoch, hat eine Hauptwurzel sowie sekundäre Knollenwurzeln.

Der oberirdische Teil der Pflanze wird als Gemüse verzehrt, die Wurzelknollen können entweder frisch verzehrt oder durch Trocknung haltbar gemacht und als Pulver gerieben eingenommen werden.

Den ca. 4 cm kleinen Knollen (können gelb, lila oder weiss sein) der Maca wird nachgesagt, dass sie sich positiv auf die Gesundheit auswirken, darüber hinaus eine aphrodisierende Wirkung haben und sogar die Manneskraft stärken soll.


In der Natur ist Maca extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt. Starke Temperaturschwankungen, kontinuierlich kräftige Winde und intensive UV-Strahlung durch die Höhenlage. Insgesamt handelt es sich bei Maca um eine robuste Pflanze mit hoher Widerstandskraft.

* Die Maca-Wurzel enthält Eiweiße, viel Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Kohlenhydrate, Phosphor, Zucker, Stärkestoffe, wichtige Mineralstoffe und nahezu alle Vitamine.
* Außerdem werden der Maca-Wurzel positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und die psychische Belastbarkeit zugeschrieben.

Ferner enthält die Maca-Wurzel hormonähnliche Stoffe, die einerseits die Durchblutung der Beckengegend fördern, andererseits die Testosteron- bzw. Östrogen-Bildung beeinflussen. Daher werden Nahrungsergänzungsmittel, die Maca-Pulver enthalten, in Europa und den USA seit einiger Zeit als Viagra der Natur vermarktet.

Aussaat:  In Vorkultur im Warmen ab März bis April. Im Freiland an Ort und Stelle ab Mai bis Juni im Gemüsebeet. Flach aussäen (Lichtkeimer) ca. 0.5 bis 1 cm auslegen, dann leicht andrücken. Stetig feucht halten. Ab Mai können die Jungpflanzen in das Freiland, zuvor 1 bis 2 Tage abhärten (an Aussentemperaturen gewöhnen). Reihenabstand von 30cm. Pflanzenabstand 30 x 30 cm.







By Vahe Martirosyan [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
Quelle: Wikipedia
Nach oben