Informationsseite zur Themenwelt Alte Sorten

Kennen Sie die Teufelsfeige, die grüne Zebra und die blaue Himmelsleiter? Es sind alles Pflanzen-Raritäten mit Geschichte, welche in Vergessenheit geraten sind und glücklicherweise heute langsam wieder aufblühen. Die Namen versinnbildlichen einen Teil des Zaubers früherer Zeiten, als Adel und betuchte Bürger mit der Sammlung von einzigartigen Pflanzenschätzen konkurrierten.

Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft wurde die Vielfalt an Pflanzensorten zugunsten ertragsreicherer Züchtungen verdrängt, ein schleichender Sortenverlust war die Folge. Heute dominieren gleichförmige, schnell wachsende und makellos aussehende Sorten.

Pro Specie Rara hat sich in der Schweiz mit der Erhaltung von alten Pflanzensorten einen Namen gemacht. Das Anliegen der Stiftung ist es, die Vielfalt der Sorten zu sammeln und in speziellen Schaugärten zu präsentieren, um dieses kostbare Kulturgut auch zukünftigen Generationen verfügbar zu machen.

Denn durch den Anbau von alten Sorten wird ein breiter Genpool mit vielfältigen Eigenschaften erhalten. Auch können Eigenschaften, wie zum Beispiel das Gedeihen an extremen Standorten oder bestimmte Resistenzen beim Züchten von neuen Sorten genutzt werden. Zusätzlich leisten alten Sorten einen wichtigen Beitrag an die Biodiversität.


Möchten sie lebendige Kulturgeschichte auch im eigenen Garten erleben und verborgene Gartenschätze anbauen? Besuchen Sie unseren Shop und lassen Sie sich von unseren alten Sorten inspirieren!


Wünschen Sie weiterführende Informationen zu Züchtung, Geschichte oder unserer Zusammenarbeit mit Saatgut-Produzenten von alten Sorten? Wählen Sie die entsprechende Rubrik unter den Links.



Nach oben