Unkraut

Unkraut Unkraut
Zur falschen Zeit am falschen Ort....dies charakterisiert das Unkraut, das uns Gärtnern ein Dorn im Auge ist. Dabei handelt es sich um Wildkräuter, welche dort wachsen, wo wir sie nicht haben wollen. Unkraut wird zu Unrecht so genannt, denn Wildkräuter sind besonders wichtig für Insekten, Raupen und andere Tiere: Die Brennessel zum Beispiel ist eine Futterpflanze für die Raupen von mehr als dreissig einheimischen Falterarten wie das Tagpfauenauge oder den Distelfalter. Wildkräuter können wir auch zu leckeren Gerichten zubereiten und viele werden seit Jahrhunderten als Heilkräuter genutzt, zum Beispiel Brennessel, Löwenzahn, Spitzwegerich und Beifuss.

Trotzdem kann uns das Unkraut lästig werden, wenn es sich überall breit macht. Auf keinen Fall heisst es dann, zur Giftkeule zu greifen. Besser ist es, Hand anzulegen und die Kräuter manuell zu entfernen. Dies kann mit den blossen Händen oder auch mit Hacke, Unkrautstecher oder Fugenkratzer sein. Das Jäten ist ja fast eine meditative Tätigkeit, die einem die nötige Entspannung im Garten liefert. Wichtig ist, beim ersten Spriessen die Wurzel beim Schopf zu packen, das heisst sofort zu handeln und nicht bis zur Samenreife der Wildkräuter zu warten. Auch lohnt es sich, am Ball zu bleiben, damit die Unkräuter niemals überhandnehmen.

Neben dem Jäten gibt es Alternativen, welche helfen, die unliebsamen Wildkräuter in Schach zu halten: Aktive Bepflanzung von zu Unkraut neigenden Flächen (zum Beispiel resistente Fetthennen auf sandigen, kiesigen Flächen) und Bodenabdeckung mit Bodendeckerpflanzen (wie Vergissmeinnicht oder Waldmeister), Rindenmulch, Mulchpapieren oder Stroh. Auch sollte die Versamung der Wildkräuter verhindert werden. Dies ist durch das Abjäten vor der Blüte sichergestellt. Im Rasen lässt sich das Auftreten von Unkraut durch mässiges Düngen vermindern.

Erfreuen wir uns an den prachtvollen Blüten der Wildpflanzen, Ihrer Wichtigkeit für die einheimischen Insekten und lassen wir Ihnen genügend Platz in unseren Gärten. Müssen sie aber unseren Kulturpflanzen Platz machen, dann entfernen wir sie manuell und kontinuierlich, so ist der Erfolg langfristig garantiert!
Weiterlesen
Sie haben 17 von 17 angesehen

Nach oben