Duftender Lavendel: Heil- und Gewürzpflanze im heimischen Garten

Es gibt viele Gründe, Lavendel im Garten anzu­pflanzen: Der duftende Strauch blüht in herrlichen Farben und dient Bienen als wichtige Nahrung. Darüber hinaus lässt er sich als Gewürz beim Kochen und sogar als Heil­pflanze verwenden.

Wunder­schöner Lippen­blütler aus der Mittel­meer-Region

Lavendel gehört zu den Lippen­blütlern und stammt eigentlich aus warmen, bergigen Mittel­meer-Regionen. Zwischen Juni und August be­eindruckt er mit seiner rosa, blauen, violetten oder weissen Blüten­pracht – aber nur, wenn er einen optimalen Standort bekommt.

Neben dem Echten Lavendel (Lavandula angusti­folia) gibt es sogenannte Lavendel-Hybride, bei denen eine Kreuzung mit der breit­blättrigen Variante namens Lavandula latifolia (auch Speik­lavendel) vorliegt. Diese lassen sich nochmals in verschiedene Sorten unterteilen, sodass Ihnen eine grosse Auswahl zur Verfügung steht, wenn Sie Lavendel selbst anpflanzen möchten!


Sommervogel auf Lavendelblüte
Biene auf Lavendelblüte
Hummel auf Lavendelblüte

Lavendel bietet vielen Insekten wie Sommer­vögeln, Bienen und Hummeln eine wichtige Nahrungs­quelle.

Wertvolles Heil- und Gewürz­kraut

Haben Sie gewusst, dass Lavendel ein breites Wirkungs­spektrum hat? Als Heil­pflanze soll er

  • anti­bakteriell, antiviral und anti­mykotisch
  • entzündungs­hemmend
  • haut­pflegend und
  • beruhigend bzw. schlaf­fördernd wirken.

Die höchste Konzen­tration an Wirk­stoffen befindet sich in äthe­rischem Lavendel­öl. Dieses soll bei Kopf­schmerzen helfen, indem es in die Stirn einmassiert wird. Wer Schlaf­probleme hat, gibt etwas Lavendel­öl aufs Kopf­kissen.

Wenn Sie reichlich Lavendel­pflanzen im Garten haben, können Sie auch ein Lavendel-Duft­säckchen basteln und dieses etwa im Kleider­schrank als Wäscheduft aufhängen.

Fans ausser­gewöhnlicher Geschmacks­richtungen werden viel Spass beim Kochen mit der Pflanze haben. Wie wäre es mit Lavendel-Käse? Lavendel­honig, Lavendel­zucker oder Lavendel­sirup hingegen sind ein Genuss in Ihrem Tee!

Aussaat und Pflege

Wenn Sie im November noch eigene Lavendel-Pflanzen ziehen möchten, greifen Sie zu diesen Lavendel­samen, die Sie in unserem Shop finden und die jetzt ausgesät werden können.

Am besten ist es, die Pflänzchen in einer Saat­schale vorzuziehen, damit sie besser keimen. Eine grosse Auswahl an Aussaat-Artikeln finden Sie im unserem Shop. Bedecken Sie die Samen nur leicht mit etwas Erde und befeuchten Sie diese. Nach ein bis zwei Wochen, maximal aber nach einem Monat, sollten sich die Keimlinge zeigen. Sind diese gross genug, gilt es, einen perfekten Standort zu finden.

Dieser sollte sehr sonnig und wind­geschützt sein. Staunässe und hohe Luft­feuchtig­keit mögen die Pflanzen nicht. Ideal ist also ein Platz an einem leichten Hang, hinter einer Mauer oder Wand, den die Sonne erreicht. Finden Sie einen solchen Standort, werden Sie im Sommer mit wunderbar blühenden Sträuchern belohnt! Damit diese sich frei entfalten, halten Sie einen Abstand von etwa 60–cm zu anderen Pflanzen ein.


Lavendelsamen

Samen des Lavendels

Lavendelkeimling

Junge Lavendel­keimlinge

Blühender Lavendel

Blühender Lavendel

Was die Anforderungen an den Boden angeht, so bevorzugen die Lippen­blütler eine nährstoff­arme, sandige, eher kalk­haltige Erde, gerne etwas steinig. Bestens geeignet ist Kräuter­erde mit geringer Nähr­stoff­konzen­tration und Sand­anteil.

Generell benötigen die Pflanzen kaum zusätzliche Nähr­stoffe. Es kann sich aber lohnen, zweimal jährlich ein wenig frischen Kalk in die Erde zu mischen.

Sie können Lavendel-Pflanzen im Garten oder als Kübel­pflanze halten. Mit Winter­schutz sind sie sogar winterhart. Möchten Sie sie umtopfen, sollte dies im Früh­jahr noch vor dem Austrieb geschehen. Nach dem Frühling empfiehlt es sich, die Sträucher zurück­zuschneiden, da sie zu breitem Wuchs neigen. Das erhöht die Chancen auf eine schöne Blüten­pracht im Sommer.

In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene Lavendel-Sorten Samen, die Sie in Ihrem Garten oder als Kübel­pflanze aussäen können. Schauen Sie doch mal vorbei und entdecken Sie die grosse Lavendel-Vielfalt!


Weitere Informationen zum Thema Lavendel finden Sie unter dem folgenden Link:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben