Baum­wolle als Zier­pflanze selber an­ziehen

Baum­wolle als Zier­pflanze selber anziehen: Unsere Tipps für die perfekte Anzucht und Pflege!

Baum­woll­pflanzen lassen sich mit ihren von weissen, wolligen Büscheln umge­benen Kapseln wunder­bar als Deko-High­light für Haus und Garten nutzen. Sie zählen zwar zu den ein­jährigen Pflanzen, wachsen dafür aber schnell. Und mit ein wenig Know-how gelingt es Ihnen im Handum­drehen, Ihre eigene Topfbaum­wolle selbst zu ziehen.

Gossy­pium herba­ceum: ein Malven­gewächs aus dem asiatischen Raum

­

Die einjäh­rige Pflanze zählt zu den Malven­gewächsen, Malva­ceae, und stammt eigent­lich aus Asien. Aber auch im Mittel­meer­raum findet man sie mittler­weile häufig in freier Wild­bahn. Dort erreicht sie teils eindrucks­volle Wuchshöhen, während Baum­wolle, die im Topf grossgezogen wird, etwa maximal 70 cm hoch wächst; bei guter Pflege durchaus auch einmal höher.

Baumwoll­pflanzen sind allgemein anfällig für Schädlinge. Wer das jedoch im Hinter­kopf behält und ein paar Dinge beachtet, vermeidet einen Befall einfach. So kommen Spinnmilben häufig bei Malven­gewächsen vor. Diesen wirken Sie entgegen, indem Sie allzu warme, trockene Luft am Standort der Pflanze vermeiden. Auch geeig­neter Pflanzen­schutz gegen Schädlinge hilft, vorzu­beugen. Und nicht zuletzt sind starke, optimal versorgte Pflanzen wider­stands­fähiger gegen äussere Einflüsse, zu denen auch die Schäd­linge gehören. Schauen Sie sich daher gerne unter unseren Helfern zur Pflanzen­stärkung um, bevor Sie Ihre eigene Baum­wolle ansäen.


Baumwolle Blüte

Baumwolle Blüte

Baumwolle Jungpflanzen

Baumwolle Jungpflanzen

Baumwolle

Baumwolle

Baum­wolle ansäen: So gelingt Ihnen die Aussaat von Gossy­pium herba­ceum

Baumwolle anzu­pflanzen lohnt sich in jedem Fall: Sie wächst schnell und lässt sich für die Umsetzung verschie­denster Deko-Ideen einsetzen. Am besten ist es, schon im Januar oder Februar mit der Baumwoll-Aussaat zu beginnen. So haben Sie möglichst lange im Jahr etwas von den woll­weiss blühenden Pflanzen, die sich sowohl im Innen- als auch im Aussen­bereich wohlfühlen.

Und so gelingt Ihnen die Baumwoll-Aussaat Schritt für Schritt:

  • Gossy­pium herba­ceum Samen etwa 1 cm tief in einen Anzucht­topf mit Kokos­anzuchterde hinein­stecken
  • einen hellen Standort mit ungefähr 21 Grad Umgebungs­tempera­tur auswählen
  • Kokos­anzuchterde gleich­mässig feucht halten; dabei Staunässe vermeiden
  • optimal: Topf mit Folie abdecken und täglich lüften
  • Folie bei Keimung (nach wenigen Tagen) wieder entfernen
  • bei dichtem Wuchs Pflänz­chen pikieren und auf mehrere Töpfe verteilen
  • ab etwa 10 cm Wuchshöhe Pflanzen in grössere Pflanz­töpfe mit nährstoff­reichem Substrat umsiedeln (etwa 15 cm Durch­messer Minimum)

In diesen grösseren Pflanz­töpfen können die Baumwoll­pflanzen lebens­länglich wachsen und verweilen. Hoch­wertige Garten­werkzeuge für eine gelungene Anzucht finden Sie im bei uns im Garten­shop, wo Sie diese bequem nach Hause in Ihr Garten­reich bestellen können.


Jetzt Baumwoll­samen kaufen

Standort, Giessen, Düngen: Wie pflegen Sie Topf­baum­wolle richtig?

Baum­woll­pflanzen mögen helle Standorte, die gerne auch viel Sonne abbekommen dürfen. Sobald sich die ersten Frucht­kapseln zeigen, empfiehlt es sich jedoch, auf einen etwas kühleren Standort auszu­weichen.

Da Baumwolle zu den schnell wachsenden Pflanzen zählt, benötigt sie auch reichlich Dünger und Wasser ? aller­dings ist Rest­wasser beim Giessen unbedingt zu vermeiden! Als Dünger eignet sich eine wöchent­liche Gabe von Flüssig­dünger.

Besonders gut zur Geltung kommt die Baumwoll­pflanze, wenn sie in Gruppen von mehreren Töpfen oder als Strauss drapiert wird. Eben­falls eine tolle Idee: Baum­woll­pflanzen in Topf­gärten anziehen. Im Freien eignet sich für Gossy­pium herba­ceum ein Standort, der sowohl vor Wind als auch vor Regen geschützt ist. Da Baumwolle frost­empfind­lich ist, sollte sie im Winter bei Minus­tempera­turen geschützt werden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben