Kardamom: köst­liches Weih­nachts­ge­würz und natür­liche Heil­pflanze

Kardamom ist eine Gewürz­pflanze, die besonders zur Vor­weihnachts­zeit beliebt ist: Kein Wunder, denn in heissem Tee oder köstlichem Weihnachts­gebäck macht er sich einfach hervorragend. Doch das Stauden­gewächs hat noch viel mehr zu bieten. Und das Beste: Sie können das Gewürz sogar zu Hause selbst anpflanzen.

Köstliches Ingwer­gewächs aus den Tropen

Kardamom gehört zu den Ingwer­gewächsen und fühlt sich in tropischen, feucht-warmen Klima­zonen am wohlsten. Er wächst buschartig bis zu 3 Meter hoch und ist sehr ertrag­reich. Nach der Blüte bildet er die Samen­kapseln aus, die die grau-braunen oder rötlichen Samen enthalten. In Süd­indien, Sri Lanka, Thailand und im Irak ist der Grüne Kardamom (Elettaria cardamomum) beheimatet. Der Schwarze Kardamom (Amomum subulatum) stammt ursprünglich aus dem Himalaja und aus China.

Der All­rounder: herrlicher Duft, toller Ge­schmack und Heil­wirkung

Der Kardamom­strauch punktet mit seinen herrlich duftenden Blättern, die angenehm nach Zimt schmecken. Das macht ihn natürlich gerade in der Advents­zeit zu einem äusserst beliebten Gewürz. Wir finden ihn dann vor allem in Weihnachts­gebäck, Lebkuchen und weihnachtl­ichen Tee­mischungen. In vielen Ländern, beispiels­weise in Indien, nutzt man die Kardamom-Blätter aber das ganze Jahr über. Hier werden die Blätter ganz oder klein­geschnitten genutzt, um unter anderem Reisgerichten das gewisse Etwas zu verleihen.

Doch so würzig-lecker dieses Ingwer­gewächs auch schmeckt, so hilfreich kann es auch als natürliche Heil­pflanze sein.

So wird den ätherischen Ölen in der Pflanze nachgesagt, dass sie sich positiv auswirken können bei

  • Verdauungs­be­schwerden wie Blähungen, Völle­gefühl oder Ver­stopf­ung
  • Atem­wegs­erkrank­ungen wie Asthma und Bronchitis
  • Erkältungen oder
  • zerkaut bei Mund­geruch.

Am zuver­lässigsten soll die Kardamom-Wirkung sein, wenn die Heil­pflanze frisch verzehrt wird. Wenn das kein Grund ist, den einen oder anderen Kardamom­strauch zuhause selbst anzupflanzen!


Kardamom Elettaria cardamomum frisch
Kardamom Elettaria cardamomum Gewürz
Kardamom Elettaria cardamomum Gewürz gemahlen

Kardamom-Pflanzen selbst anpflanzen: Wie funktioniert das?

Sie können die Gewürz­pflanze, die sich sowohl zum Kochen und Backen als auch bei gesund­heitlichen Beschwerden eignet, zuhause aussäen und als Zimmer­pflanze halten. In unserem Online-Shop finden Sie Samen von Elettaria cardamomum, mit denen Sie die Pflanze einfach selbst ziehen.

Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich – das heisst dass Sie Kardamom auch in den kalten Winter­monaten im beheizten Haus aussäen können. Lassen Sie dafür die Samen eine Nacht lang vorquellen und legen Sie sie anschliessend auf Anzucht­erde aus. Bedecken Sie sie dann mit wenig Erde und sorgen Sie dafür, dass diese in den nächsten Tagen leicht feucht ist und die Samen bei einer Temperatur von 22 °C oder wärmer keimen können. Die ersten Keimlinge sollten sich nach spätestens acht Wochen zeigen. Dann dürfen Sie die jungen Pflänzchen in grössere Gefässe mit Pflanzen­erde umtopfen und an einen hellen Ort stellen. Eine helle Fenster­bank ist hierfür bestens geeignet.



Später empfiehlt es sich, die erwachsenen Pflanzen zwischen April und September zu düngen, am besten mit biologischem Pflanzen­dünger. Im Winter sollten Sie die Gewürz­pflanze auf jeden Fall im Haus stehen lassen, da sie niedrige Temperaturen aufgrund ihrer Herkunft nicht gut verträgt. Im Sommer dürfen Sie die Kardamom-Sträucher allerdings gerne an einen geschützten Standort auf dem Balkon oder im Garten platzieren.


Kardamom Elettaria cardamomum Blätter
Kardamom Elettaria cardamomum Blüte
Kardamom Elettaria cardamomum am Strauch

Wenn Sie Kardamom selber anziehen wollen, finden Sie bei uns im Shop die richtigen Samen des Karamom (Elettaria cardamomum).


Konnten wir Ihnen Lust darauf machen, Kardamom­pflanzen oder andere Gewürze selbst anzubauen? Dann schauen Sie sich gerne auf Saemereien.ch um! Wir führen übrigens auch diverse Bücher zum Thema Heil­pflanzen – lassen Sie sich inspirieren!


Weitere Informationen zum Thema Kardamom finden Sie unter dem folgenden Link:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben