Gartensaison vorbereiten - Gartenpflege im Februar

Der Winter verabschiedet sich langsam und die Temperaturen steigen allmählich – Zeit, sich für die kommende Gartensaison vorzubereiten! Im Februar steht die Pflege Ihrer Zier- und Obtshölzer im Vordergrund, aber auch einige erste Aussaaten dürfen bereits jetzt erfolgen.

Gartensaison Februar: Obsthölzer

Damit es sich keine Krankheitserreger in Ihren Obstbäumen gemütlich machen, sollten Sie jetzt noch einmal jegliches Fallobst und getrocknete Früchte entfernen.

Wenn im Februar die Sonne bereits stark scheint, die Temperaturen aber noch tief sind, entstehen häufig Frostrisse in den Baumrinden. Diese entstehen durch unterschiedliche Temperaturen auf der Nord- und Südseide der Baumstämme. Sie können die Südseiten vor der Erwärmung schützen, indem Sie die Stämme mit einer Matte umwickeln oder einen Weissanstrich mit Kalkbrühe durchführen.

Für einen hohen Ertrag führen Sie bereits im Februar einen Obstbaumschnitt durch, sofern die Temperatur bei über minus 5° C liegt. Beachten Sie dabei auch alle abgestorbenen Baumtriebe und schneiden Sie diese bis zum gesunden Holzteil zurück.

Erste Aussaaten im Februar

Zu den Gartenarbeiten Februar zählen auch die ersten Aussaaten, beispielsweise von Sommerblumen im Gewächshaus.

Wenn die Temperaturen mild sind, dürfen Sie aber auch schon Freilandaussaaten von Frühjahrskulturen durchführen, beispielsweise von den hier aufgelisteten Pflanzen:

Gegen Ende des Monats bietet sich auch die Aussaat von Knoblauch, Perl- und Steckzwiebeln sowie von Schalotten an (zu den Zwiebeln- und Lauchsamen). Generell können Sie sich merken: Wenn der Boden an der Oberfläche trocknet, dürfen Sie die ersten Frühkulturen aussäen. Verwenden Sie aber bitte im Februar noch Schutzabdeckungen für Ihre ersten Kulturen, etwa aus Vlies (zur Kategorie Vlies und Winterschutz).

Diese Zierpflanzen sollten Sie im Februar zurückschneiden

Wer im Garten Rosen hat, sollte an frostfreien, sonnigen Februartagen einen Rosen-Rückschnitt erwägen, so können Sie die Gartensaison für die Rosen optimal vorbereiten. Und auch Hortensien freuen sich über einen Rückschnitt oberhalb der grünen, gesunden Knospenpaare. Entfernen Sie dabei gründlich sämtliche trockenen Blüten.

Wenn Sie überwinternde Geranien oder sommerblühende Sträucher, etwa Schmetterlingsflieder oder Bartblumen, halten, schneiden Sie auch diese stark zurück, sobald das Wetter frostfrei ist. Geranien werden jetzt zudem umgetopft.

Mit diesen Massnahmen werden Sie im Sommer mit vielen neuen, langen Trieben und kräftigen Blütenständen belohnt.


Geranien schneiden

Geranien schneiden

Getrocknetes Obst entfernen

Getrocknetes Obst entfernen

Erste Aussaaten vornehmen

Erste Aussaaten vornehmen

Hecken und Sträucher

Auch Ihre Sträucher und Hecken sollten bei der Gartenpflege Februar nicht vernachlässigt werden. Laubabwerfende Formhecken sowie Sträucher werden ab Ende Februar bis in den März hinein zurückgeschnitten und geformt. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden allerdings die Frühlingsblüher, also beispielsweise einige Kletterpflanzen wie Blauregen oder die Kletterrose.

Sonstige Pflegemassnahmen in der Gartensaison Februar

Wenn der Winter sich verabschiedet, sollten auch Sie sich von verblühten Pflanzenteilen und vertrockneten Blättern verabschieden. So bereiten Sie die Pflanzen ohne Altlasten auf die neue Gartensaison vor. Entfernen Sie diese von allen Ihren Winterblühern. Sie können die Überreste für Ihren Kompost verwenden.

Gehen Sie jetzt auch noch einmal Ihre Saatgut-Sammlung vom letzten Jahr durch und vermerken Sie, welche Sorten Sie noch benötigen. In unserem Saatgut-Online-Shop finden Sie eine vielseitige Auswahl der unterschiedlichsten Samen, viele davon auch in Bio-Qualität.

Und wenn Sie jetzt immer noch die Lust auf das Gärtnern in den Fingern juckt, ziehen Sie doch noch ein paar erste Kräuter auf Ihrer Fensterbank oder im Gewächshaus. So freuen Sie sich im Frühjahr über frische, nährstoffreiche Gewürze für die gesunde Küche.

Weiterführende Informationen zum Thema Gartenarbeiten und Gartenpflege im Februar finden Sie unter den folgenden Links:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben