Heilpflanzen von der Sommerwiese: erkennen, anbauen & nutzen

Wussten Sie bereits, dass Sommerwiesen richtige Natur-Apotheken sein können? Wer sich ein wenig in der Pflanzenheilkunde auskennt, hat hier die Möglichkeit, wirksame Helfer gegen allerlei Beschwerden zu finden. Und wer mag, kann den ein oder anderen pflanzlichen Helfer auch gezielt im heimischen Garten anpflanzen.

Heilpflanzen der Sommerwiese, die Sie kennen sollten

Bei einem Spaziergang entlang einer Sommerwiese lassen sich viele Heilpflanzen gegen diverse Leiden finden. Oftmals erkennen wir sie nur nicht – oder wissen schlichtweg nicht um ihre Heilwirkung. Wir zeigen Ihnen hier einige ausgewählte Heilpflanzen und deren breites Anwendungsgebiet.

Gänseblümchen zur Heilungsförderung bei Schmerzen und Wunden

So wissen viele Menschen nicht, dass Gänseblümchen, die ja weitverbreitet sind, zur Behandlung von Wunden, Geschwüren und Blutungen verwendet werden können. Effektiv können auch Gänseblümchen gegen Schmerzen sein.

Traditionell werden die frischen Blüten gleich nach dem Pflücken auf die entsprechenden Körperstellen gelegt, wo sie die Heilung unterstützen sollen. In der Homöopathie finden Gänseblümchen innerlich, etwa als Globuli, und äusserlich, zum Beispiel als Salbe, bei Muskelschmerzen und vielen anderen, ähnlichen Beschwerden Anwendung.

Minze: duftender Gedächtnis-Booster

Wenn sie die Augen offen halten, entdecken Sie vielleicht auch Minze auf der Sommerwiese. Diese wurde bereits von Aristoteles als Aphrodisiakum empfohlen. Die Heilpflanze aus der Gartenapotheke wird auch eingesetzt, um:

  • Insekten fernzuhalten,
  • das Gedächtnis zu unterstützen,
  • den Geist wachzuhalten oder
  • Meditationen zu begleiten.

Bereiten Sie aus der frischen Minze einen Tee zu, verfeinern Sie damit Salate und Smoothies oder trocknen Sie die Blätter, um sie länger haltbar zu machen.


Gänseblümchen

Gänseblümchen

Goldmelisse

Goldmelisse

Pfefferminze

Pfefferminze

Goldmelisse: zitronig duftende Heilpflanze

Goldmelisse ist nicht nur eine duftende, anspruchslose und winterharte Pflanze, sondern kann auch für Ihre Gesundheit hilfreich sein. Der hohe Anteil an Thymol und ätherischen Ölen sorgt für den zitronigen Geruch und die gesundheitlichen Vorteile. Die Pflanze macht sich insbesondere als Gewürz oder Tee gut. Diese Zubereitungen können beruhigend wirken, bei Husten die Schleimlösung unterstützen und Übelkeit lindern.

Äusserlich eignen sich die frisch gepflückten Blüten der Melisse auch zur Behandlung von Wunden, indem sie diesen einfach aufgelegt werden.

Wenn Sie Goldmelisse bisher nicht auf der Wiese entdeckt haben, bauen Sie doch einfach Ihre eigenen Heilpflanzen an – etwa mithilfe unseres Anzuchtsets für Goldmelisse.

Mönchspfeffer: sanfte Hormonregulierung

Halten Sie Ausschau nach Mönchspfeffer, wenn Sie Wechseljahrsbeschwerden oder das Prämenstruelle Syndrom, welches in Verbindung mit der Monatsblutung auftritt, lindern möchten. Auch zur Unterstützung bei bisher unerfülltem Kinderwunsch wird die Heilpflanze in der Phytotherapie eingesetzt. Zur Anwendung eignen sich die getrockneten reifen Früchte.

Heilpflanzen selbst anbauen


Sie möchten sich Ihre eigene Gartenapotheke aufbauen, die noch dazu toll aussieht und einen herrlichen Duft verströmt? Dann finden Sie in unserem Online-Sortiment passende Heilpflanzensamen von hoher Qualität und sämtliches Zubehör, welches Sie für die Anzucht benötigen. Oder wie wäre es gleich mit einem umfangreichen Anzucht-Set zum Thema Gartenapotheke von MyGärtli?


Und wenn Sie noch tiefer in die Welt er Heilpflanzen eintauchen möchten, finden Sie hier auch eine Auswahl spannender Bücher zum Thema Heilpflanzen, in denen Sie in aller Ruhe schmökern können.



Weiterführende Informationen zum Theme Heilkräuter finden Sie unter den folgenden Links:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben