Kübelpflanzen ins Freie stellen - das ist zu beachten

Im Mai dürfen einige Ihrer Kübelpflanzen ins Freie umziehen, um von der Sonne und der frischen Luft zu profitieren. Denn sobald die Eisheiligen vorbei sind, sind Temperaturen unter dem Gefrierpunkt unwahrscheinlich. Was Sie beim Umzug Ihrer Topfpflanzen beachten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Topfpflanzen umgewöhnen: Worauf sollten Sie achten?

Endlich dürfen Ihre Topfpflanzen ihr Winterquartier für sonnige Tage im Freien verlassen. Vor dem Umsetzen nach draussen sollten Sie diese jedoch auf Schädlinge prüfen und sie gegen diese gegebenenfalls behandeln.

Einige unempfindliche Pflanzen dürfen schon im April an die frische Luft. Exotische Pflanzen, die eher empfindlich sind, sollten frühestens ab dem 15. Mai ins Freie umziehen. Zu ihnen gehören:

  • Zitronen- und Orangenbäume
  • die Schönmalve
  • Enzian
  • die Mandevilla
  • Wandelröschen
  • Hibiskus
  • die Engelstrompete
  • und einige weitere Pflanzen

Da diese Zimmerpflanzen nicht winterhart sind, sollten sie erst nach draussen umziehen, wenn die Temperatur­unter­schiede zum Innenbereich nicht mehr allzu gross sind.

Zur Eingewöhnung empfiehlt es sich, die Töpfe zunächst bei wolkigem Himmel raus zu stellen. An einem schattigen Standort kann die Pflanze sich langsam wieder an die neuen Bedingungen anpassen. Nach ein paar Tagen können Sie die Topfpflanzen langsam immer weiter in die Sonne stellen.

Regen ist normalerweise kein Problem für Zimmerpflanzen. Sorgen Sie nur dafür, dass das Wasser komplett abfliesst. Bestens geeignet dafür sind spezielle Bewässerungssysteme für Kübelpflanzen. Gefährlich werden kann ihnen allerdings der Wind. Wählen Sie daher einen windgeschützten Standort.

Auf das Umsetzen verzichten sollten Sie besser bei allen Tropenpflanzen, die sich nur bei Temperaturen über 17 Grad wohlfühlen.


Umnzug Kübelpflanzen nach draussen
Umnzug Kübelpflanzen nach draussen
Umnzug Hibiskus nach draussen

Kübelpflanzen umtopfen

Es empfiehlt sich, Topfpflanzen regelmässig umzutopfen. Prüfen Sie vor dem Heraussetzen, ob die Pflanze schnell austrocknet. Müssen Sie nach wenigen Tagen bereits nachgiessen, lohnt sich ein Umtopfen in einen grösseren Topf mit frischem Substrat. So wandert Ihre Pflanze gestärkt und mit frischen Nährstoffen ausgestattet nach draussen.

Wenn Sie sich näher mit der Pflege von Topfpflanzen beschäftigen möchten, finden Sie bei uns ein umfangreiches Topfgarten-Buch zum ausgiebigen Schmökern. Oder entdecken Sie gleich alle unsere Bücher zum Thema Topfgarten & Urban Gardening.

Kreieren Sie Ihren eigenen Topfgarten

Topfgaren Produktkennzeichnung

Für das Kreieren Ihres eigenen dekorativen Topfgartens im Freien bieten sich bestimmte Pflanzen besonders an, beispielsweise afrikanischer Blauregen, Agave, diverse Stauden, verschiedene Aloe-Sorten, Amaranth, Baumfarn, Astern oder Gänseblümchen in verschiedenen ansprechenden Farben. Mit diesen Pflanzen, die in jedem kleinen oder grossen Topf Platz haben, verwirklichen Sie Ihre dekorativen Pflanzenträume.


Wir führen viele Samen in unserem Sortiment, welche speziell für den Topfgarten geeignet sind – über 800 unterschiedliche Topfgarten-Pflanzen­samen finden Sie bei uns. Sie erkennen diese Produkte an dem Topfgarten-Symbol, mit dem sie im Online-Shop gekennzeichnet sind.

Starten Sie jetzt mit Ihrem eigenen Topfgarten, Wissenswertes dazu finden Sie in unseren Infoseiten "Topfgarten". In unserem Online-Shop für Sämereien können Sie sich das passende Saatgut hierfür aussuchen. Sie bekommen Ihre Favoriten ganz einfach und bequem nach Hause geliefert und können schon bald mit dem Anpflanzen loslegen.


Weitere Informationen zum Thema Topfgarten finden Sie ausserdem in unserem Bereich der Themenwelt "Topfgarten":


Auch sehr interessant und hilfreich für den Umzug Ihrer Zimmerpflanzen nach draussen sind die folgenden Links:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben