Die Echte Myrte: Sagenumwobenes Gewächs für Ihr Zuhause

Viele Sagen und Geschichten ranken sich rund um die Myrte. Und tatsächlich handelt es sich um eine äusserst vielseitige Pflanze: Als Zimmerpflanzen bringt Sie Mittelmeerstimmung ins Haus, aber auch im Garten lässt sie sich für eine mediterrane Gestaltung nutzen. Zudem werden ihr heilende Effekte bei verschiedenen Gesundheitsproblemen zugesprochen. Die Aussaat der Gemeine Myrten, wie die Pflanze auch genannt wird, ist das ganze Jahr über möglich.

Mystische Pflanze mit langer Tradition

Wussten Sie, dass die Echte Myrte in der Antike Jugend und Schönheit verkörperte? Daher wurde sie auch für den Brautkranz genutzt, was ihr den Namen Brautmyrte einbrachte.

Doch die Geschichte der geheimnisvollen Pflanze reicht noch weiter: So soll Adam einen Myrtenzweig mitgenommen haben, als er das Paradies verlassen musste. Auch heute noch greifen Brautpaare gerne zu dieser traditionsreichen Pflanze – entweder zur Dekoration, in Form eines Brautkranzes oder als Schmuckstück am Bräutigams-Anzug.


Strauch der Echten Myrte

Kranz aus der Echten Myrte

Echte Myrthe als Bonsai

Ein Myrten&sh;gewächs mit vielseitigen Anwendungs­möglich­keiten

Die Echte Myrte, ein immergrüner, verzweigter Strauch, gehört zur Familie der Myrtengewächse. Sie erreicht eine Höhe von bis zu 5 m, wobei sie bei unserem Klima eher niedriger wächst. Ursprünglich ist sie nämlich in Mittelmeerregionen beheimatet.

Ihr Name leitet sich ab von dem griechischen «myron», was so viel bedeutet wie «Balsam» oder «wohlriechender Saft». Kein Wunder: Aus den Zweigspitzen und Blättern der Pflanze wird ein ätherisches Öl gewonnen, das zahlreiche positive Effekte haben soll. Die darin enthaltenen Flavonoide und Gerbstoffe sollen antiseptisch, stärkend und anregend wirken. Daher wird die Pflanze in der Naturheilkunde unter anderem bei Atemwegserkrankungen, Akne und Zahnfleischentzündungen empfohlen.

Doch nicht nur in der Naturmedizin macht man sich die Wirkung des Myrtengewächses gerne zunutze. Häufig findet dieses auch Anwendung als besondere Zutat in Schnaps oder Kräuterlikör. Nicht zuletzt ist es Bestandteil verschiedener Parfüms.

Pflanzen Sie jetzt Ihr eigenes Myrtengewächs an

Die Gemeine Myrte können Sie das ganze Jahr über selbst anzupflanzen. In unserem Online-Shop erhalten Sie das passende Saatgut der Echten Myrte hierfür.

Lassen Sie die Samen der Echten Myrte am besten eine Nacht lang in warmem Wasser quellen. Legen Sie sie am nächsten Tag auf angefeuchtete Anzuchterde und geben Sie etwas Erde darüber. Sorgen Sie dafür, dass der Anzuchttopf in der nächsten Zeit stets feucht und warm bleibt, damit die Samen zuverlässig keimen. Dies sollte innerhalb der nächsten zwei bis fünf Wochen geschehen.

Myrten bevorzugen einen lockeren, alkalischen Boden und eine sonnige, helle Lage. Giessen Sie die Pflanze während der Wachstumsphase reichlich – passende Giesskkannen hierfür finden Sie ebenfalls bei uns im Shop. Im Winter sollten Sie draussen stehende Myrtengewächse ins Haus holen, da sie nur leichten Frost aushalten. Nach der Winterpause sollten Sie Pflanzen, die wieder ins Freie kommen sollen, langsam an die Sonne gewöhnen.

Gönnen Sie Ihrer Pflanze etwa alle zwei bis drei Jahre frische Erde und einen grösseren Topf, damit sie weiterhin prächtig wächst und gedeiht.

Dekorieren Sie Ihren Aussenbereich mit den erwachsenen Pflanzen oder kreieren Sie im Haus eine maritim anmutende Pflanzenlandschaft mit mehreren Myrtegewächsen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben