So legen Sie einen Gemüse­garten an

Ein Gemüse­garten ist eine her­vor­ragen­de Möglich­keit, einen Teil seiner Ernäh­rung durch Selbst­versor­gung zu be­ziehen. Ausser­dem macht das Gärtnern an der frischen Luft Freude und ist für viele Menschen ein gelieb­tes Hobby. Auch im Urban Garde­ning steht der Gemüse­anbau hoch im Kurs. Wer zum ersten Mal einen Gemüse­garten anlegt, sollte vorher einen Plan erstel­len, um Fehler zu ver­meiden und den Pflanzen einen opti­malen Start zu ermög­lichen. Wir erklä­ren Ihnen, welche Schritte Sie durch­laufen sollten, wenn Sie einen Gemüse­garten anlegen.

Grösse und Stan­dort fest­legen

Je nachdem, welche Pflanzen Sie anbauen möchten und in welchem Umfang Sie sich mit eigenem Gemüse selbst­versor­gen möchten, wählen Sie die Grösse des Gemüse­gartens aus. Platz­intensiv und für das Gemüse­beet im Garten geeignet sind bei­spiels­weise Kartof­feln oder Kohl, während sich für geringere Platz­kapazi­täten in kleinen Gärten oder auf dem Balkon eher Nasch­gemüse wie Snackgurken oder -paprika an­bieten. Auch Tomaten bieten pro Quadrat­meter einen hohen Ertrag und eignen sich für den Gemüse­garten auf dem Balkon oder beim Urban Garde­ning. Bedenken Sie bei der Planung der Gemüse­garten-Grösse aber auch, wie viel Zeit Ihnen zum Gärtnern zur Verfü­gung steht.

Was den perfekten Stand­ort für Ihren Nutz­garten angeht, empfiehlt sich ein sonniger Platz. Zu viel Schatten kann Pilz­infek­tionen begüns­tigen und das Wachs­tum verlang­samen. Der Stand­ort sollte zudem nicht zugig, aber auch nicht komplett wind­still sein. Letz­teres kann sich negativ auf die Belüf­tung der Pflanzen aus­wirken.

Gemüse selber an­bauen: Pla­nung des Grund­ris­ses

Die Fläche des Gemüse­gartens kann in der Länge vari­ieren, sollte aber eine mini­male Breite von 1 m auf­weisen, damit Sie die nötigen Pflanz­abstände ein­halten können. Um den Ansprüchen verschie­dener Gemüse­pflanzen gerecht zu werden, ist eine Auf­teilung der Gesamt­fläche in vier Teile sinn­voll. So können Sie Stark­zehrern, Mittel­zehrern und Schwach­zehrern jeweils eine eigene Par­zelle zuweisen. Die vierte Parzelle ist für die Dauer­kultur­pflanzen reser­viert, bei­spiels­weise für Rha­barber.

Ver­fügen Sie über viel Platz und möchten einen aus­gie­bigen Gemüse­garten anlegen, vergessen Sie bei der Planung nicht die Wege zwi­schen den Flächen. Wer auf dem Balkon Gemüse selber an­bauen will, sollte mit Kübeln und verti­kalen Flächen planen, um mög­lichst viele Gemüse­pflanzen auf kleinem Raum zu inte­grieren.

Am besten klappt die Gemüse­garten-Pla­nung, wenn Sie sich den Grund­riss des ge­wünsch­ten Gartens auf Papier auf­zeichnen.


Gemüsegarten

Gemüsegarten pflegen

Gemüseernte

Boden vor­berei­ten für den Gemüse­garten

Damit Ihr Gemüse­garten wächst und gedeiht, sollten Sie ihm gute Voraus­setzungen mit auf den Weg geben. Bevor die Pflanzen oder das Saat­gut ausge­bracht werden, erfolgt daher die Vorbe­reitung des Bodens. Ent­fernen Sie zunächst sämt­liches Unkraut oder sons­tigen Bewuchs. Anschlies­send graben Sie den Boden ein bis zwei Spaten tief um, um die Erde zu lockern. Mit etwas Sand­beimi­schung können Sie lehmige Böden zusätz­lich auf­lockern. Ent­fernen Sie auch sämt­liche Wurzeln, die Sie in der Erde finden. Zum Schluss können Sie etwas Humus auf den Boden geben und ihn mit zusätz­lichen Nähr­stoffen für die neuen Pflanzen­bewoh­ner vorbe­reiten.

Aus­saat des neuen Saat­guts

Nun wird es Zeit, die Gemüse­pflanzen aus Samen zu ziehen. Bei der Auswahl der Sorten sollten Sie be­denken, dass ein regel­mässiger Frucht­wechsel und Misch­kulturen am besten für Ihren Boden sind und das Schäd­lings­risiko mini­mieren. Natür­lich dürfen Sie bei der Auswahl auch nach Ihrem eigenen Geschmack gehen. Nehmen Sie sich bei der Planung einen Aussaat­kalender zur Hand, um die Termine abzu­stimmen. Denken Sie daran, dass viele Sorten erst nach den Eis­heiligen nach draussen ziehen dürfen.

Typische An­fänger­pflanzen: Welche Gemüse­sorten gelingen immer?

Wer zum ersten Mal einen Gemüse­garten anlegt, kann mit der Anzucht geling­sicherer Sorten be­ginnen. Pflege­leicht sind Kartof­feln, die sich auch zur Locke­rung harter Böden im ersten Garten­jahr eignen. Eine hohe Geling­rate liegt auch bei folgenden Sorten vor:

In unserem Online-Shop finden Sie eine grosse Auswahl unter­schied­licher Gemüse­pflanzen und das passende Saatgut. Und sollte es trotz bester Voraus­setzungen einmal zum Befall mit Schäd­lingen kommen, hilft Ihnen unser Pflanzen­doktor, die passende Behand­lungs­methode zu finden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben