Andorn

Marrubium vulgare

5.90 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
100 Korn
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Blüte:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Alte Heilpflanze mit stärkender Wirkung.

Einheimische Wiesenstaude in traditioneller Verwendung. Der Andorn ist halb vergessen, obwohl er eigentlich ein wahrer Tausendsassa ist und auf die meisten Organsysteme des Menschen eine heilsame Wirkung ausübt.

Bitterstoffreiche Inhaltsstoffe des Andorns sind in Stärkungsmitteln, Likören und Hustenbonbons enthalten. Ein heisser Blattaufguss senkt Fieber, dient als Abführmittel und wirkt leberstärkend. Mit den Blättern wurden früher Milchkannen geschrubbt. Getrocknet dienten sie als Dochte für Öllampen.

Aussaat: Die beste Zeit für die Aussaat im Freiland sind die Monate Mai bis Juni. Möglich ist auch eine Vorkultur auf der Fensterbank zwischen März und April. Schnell keimende Saat. Gleichmäßige Feuchtigkeit (nicht naß!) und Temperatur um etwa +20°C. Die Samen nur sehr dünn, ganz feine Saat gar nicht abdecken, aber andrücken. Nach erfolgter Keimung kühler stellen.
Familie: Lippenblütler
Wuchs: krautig
Höhe: 40 cm
Blüte: Weiss, Juni bis August
Standort: Bodentolerant, Halbschatten bis Sonne
Überwinterung: winterhart
Temp.minimum: -25°C
Verwendung: Arznei-, Bienen-, Duft-, Schmuck-, Teepflanze
Langlebigkeit: ausdauernd, mehrjährig By Kurt Stüber [1] - caliban.mpiz-koeln.mpg.de/mavica/index.html part of www.biolib.de, CC BY-SA 3.0, Link

MERKMALE

Aussaat:
März,  April,  Mai,  Juni  
Inhalt:
Standort:
Blüte:
Juni,  Juli,  August  
Versandgewicht:
8 Gramm
Nach oben