Leberwurstbaum Samen

Kigelia pinnata var. africana

4.90 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
10 Korn
Standort:
Sonne
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Der Leberwurstbaum ist eines der kuriosesten Bäume Afrikas und bildet violette bis dunkelrote, herabhängende (bis 13 Zentimeter grosse) Blüten, die sich nachts öffnen. Die Blüten des Leberwurstbaums produzieren auch eine grosse Mengen Nektar und locken damit Fledermäuse als Bestäuber an. Später bilden sich am Ende der langen Blütenstandstiele die 30 bis 50 Zentimeter langen und Leberwürsten ähnelnden Früchte, welche für Elephanten und Giraffen eine beliebte Nahrung darbietet, für Menschen jedoch wenig schmackhaft. Die aus den Früchten, Wurzeln und Rinde gewonnenen Wirkstoffe werden in Afrikas vielerorts auf Märkten als Heilmittel angeboten und in Süd-Malawi werden die Früchte in eine Ecke der Hütten gehängt und sollen so Schutz vor Wirbelsturm-Schäden bieten.

Der Leberwurstbaum stammt ursprünglich aus West-Afrika, aber mittlerweile hat er in ganz Afrika Verbreitung gefunden.

Aussaat:
Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich. Legen Sie die Samen zunächst für 2 Tage in eine Schale, die Sie mit Wasser auf Raumtemperatur befüllen. Dieses Vorgehen erhöht die Keimfähigkeit. Danach versenken Sie die Samen ungefähr 1cm tief in Anzuchterde, die Sie vorher gut anfeuchten. Bedecken das Anzuchtgefäss mit Klarsichtfolie, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor und stellen Sie das Anzuchtgefäss an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Anzuchterde feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt dann nach ca. 3 - 6 Wochen.

Leberwurstbäume stehen am liebsten an einem hell und sehr warm Ort. Im Sommer auch gerne an einem windgeschützten Platz im Freien.

Pflege:
Während der Trockenzeit verliert der Leberwurstbaum an seinem Naturstandort normalerweise vorübergehend alle Blätter. Dies kann bei Kübelhaltung auch bei uns geschehen und ist kein Grund zur Sorge. Wässern Sie den Baum eher mässig und versorgen Sie ihn während der Wachstumsphase alle 14 Tage mit Kübelpflanzendünger.

Als Tropenpflanze ist der Leberwurstbaum nicht frosthart und überwintert am besten hell bei mindestens 12° Celsius. Wässern Sie im Winter nur noch wenig im Abstand von ca. 4 Wochen, um ein Austrocknen des Wurzelballens zu verhindern.

MERKMALE

Artikelnummer:
saf_12311
Inhalt:
10 Korn  
Aussaat:
Standort:
Sonne  
Versandgewicht:
8 Gramm
Nach oben