Nelke, Gartennelke 'Chabaud Orange Sherbet' Samen

Dianthus caryophyllus

5.80 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar
Inhalt:
100 Korn
Standort:
Sonne
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Blüte:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Diese Nelkensorte bringt prächtige weiss/rosa Blüten hervor, deren essbare Blütenblätter mit dünnen vertikalen orange/roten Streifen verziert sind. 'Chabaud Orange Sherbet' blüht während der gesamten Sommersaison!

Aussaat:
Aussaat in Schalen (Februar-April) an einem hellen Ort, bei einer Temperatur von ca. 20°C, 4 Wochen vor dem Auspflanzen. Nach den letzten Frösten verpflanzen, 15 cm Abstand in alle Richtungen. Es ist auch möglich, direkt im Freiland (April-Juni) in ausreichend erwärmten Boden leicht zu säen und nur die wüchsigste Pflanze alle 15 cm zu halten.

Wissenswertes:
Die Blüten von Dianthus caryophyllus werden seit Jahrtausenden sowohl in Asien als auch in Europa für Feste, Rituale, Zeremonien, politische oder gesellschaftliche Ereignisse, Koketterie und magischen Schutz verwendet. In China ist sie die am meisten geschätzte und verbreitete Blumenart bei Hochzeiten.

In Europa wurde Zauberern und Schamanen nachgesagt, dass sie ein Säckchen bei sich trugen, um der Gefangennahme und dem Schafott durch die wahnsinnigen Monotheisten zu entgehen. Die Blüten von Dianthus caryophyllus bildeten einen der wesentlichen Bestandteile von berühmten, sehr wirksamen Liebestränken und von Tränken der Fruchtbarkeit, der Treue... oder der Romantik. Sie wurden auch in der Zusammensetzung von Weihrauch von sehr energetischer Kraft verwendet.

Die Blütenblätter sind essbar: Sie duften stark nach Nelken  und können kandiert zum Würzen von gemischten Salaten, Obstsalaten etc. verwendet werden. Sie können auch anstelle von Rosenblättern für die Zubereitung von Sirup verwendet werden. Es ist ratsam, sie aus dem Kelch zu lösen, um den etwas bitteren weissen Absatz zu entfernen - wenn man Angst vor der Bitterkeit hat, meist sehr heilsam.

In Europa wird Dianthus caryophyllus traditionell als Aromatikum, als Stimulans, als Tonikum, als Fiebermittel, zur Behandlung von Nervenleiden und zur Heilung von Sehstörungen verwendet. 1633 wird sie z.B. unter dem Namen 'clove gillofloure ou gillyflower' in der botanischen Abhandlung 'The Herbal' zur Behandlung von Pest und Harnsteinen erwähnt.

Dianthus caryophyllus wird traditionell in Korea, China und Japan zur Behandlung von Wunden, Magen-Darm-Pathologien, Gencivitis, Halsschmerzen und als Tonikum, Diaphorese, Wurmmittel sowie als Schutz gegen Infektionskrankheiten verwendet.

Neuere pharmakologische Studien haben die krebshemmenden, antibakteriellen, pilzhemmenden, antiviralen und insektiziden Eigenschaften hervorgehoben. So hat eine Studie aus dem Jahr 2010 die biologische Aktivität gegen Dickdarmkrebs hervorgehoben.

Eine andere Studie aus dem Jahr 2004 hob seine antibakterielle Aktivität gegen Klebsiella pneumonia, Bordetella bronchiseptica, Staphylococcus epidermidis, Helicobacter pylori, Proteus mirabilis, Escherichia coli, Staphylococcus aureus, Bacillus cereus, Listeria monocytogenes, Pseudomonas aeruginosa und Bacillus pumilis hervor. Sie hat auch antimykotische Aktivität gegen Fusarium oxysporum.

Die Samen von Dianthus caryophyllus besitzen eine starke antivirale Wirkung gegen HIV, Poliovirus, Herpes simplex-1 Virus und Hepatitis A Virus 27. Die Proteine Diantin 30 und Diantin 32, die aus den Blättern von Dianthus caryophyllus gewonnen werden, sind Gegenstand eines internationalen Patents, weil sie die Entwicklung von HIV hemmen. Die ätherischen Öle aus seinen Samen haben eine biologische Aktivität gegen Larven und Arthropoden im Garten.




Die Texte auf der Tüte der Samen sind in Französisch. Eine Aussaatanleitung wird auf Deutsch mitgeliefert.
Fotos: Association Kokopelli

MERKMALE

Artikelnummer:
kok_F1463
Inhalt:
Blütenfarbe:
Blumen-weiteres:
essbar  
Bio-Label:
EU-Bio  
Standort:
Sonne  
Aussaat:
Höhe:
Blüte:
Versandgewicht:
10 Gramm
Nach oben