Echter Teestrauch Samen

Camelia sinensis

4.90 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
6 Korn
Standort:
Sonne
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Der schwarze und grüne Tee auf unserem Frühstückstisch entstammt einer Kamelienart, den getrockneten und fermentierten Blättern der Camellia sinensis. Dieser Echte Teestrauch wächst als immergrüner Strauch mit einer Wuchshöhe im Topf bis zu einem Meter. Die Rinde der jungen Zweige ist zu Beginn von rötlicher Farbe und mit weissen Haaren besetzt, welche später kahl und gelblich-grau werden. Die Endknospen sind ebenfalls silbrig behaart und die cremefarbenen Blüten mit dem dichten Büschel goldgelber Staubfäden in der Mitte bilden einen schönen Kontrast zu den dunkelgrün glänzenden Blättern.

Die Heimat des Teestrauchs liegt in Burma, Indien und im Süden Chinas.



Aussaat:
Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich. Legen Sie die Samen zunächst für 12 Stunden in eine Schale, die Sie mit Wasser auf Raumtemperatur befüllen. Dieses Vorgehen erhöht die Keimfähigkeit. Danach versenken Sie die Samen ungefähr 1cm tief in Anzuchterde, die Sie vorher gut anfeuchten. Bedecken das Anzuchtgefäss mit Klarsichtfolie, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle 2 - 3 Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor und stellen Sie das Anzuchtgefäss an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Anzuchterde feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt dann nach ca. 3 - 7 Wochen.

Der Teestrauch steht gerne ganzjährig in lichtreichen Wohnräumen und von Mai bis Oktober auch an windgeschützten halbschattigen bis schattigen Plätzen auf dem Balkon und im Garten.

Pflege:
Als Erdsubstrat eignet sich Rhododendronerde gut, welche Sie am besten zu etwa 10 % mit Sand vermischen. Verwenden Sie so gut wie möglich kalkarmes Giesswasser und vermeiden Sie umbedingt Staunässe durch Restwasser im Untersetzer. In den Monaten April bis September empfehlen sich zweiwöchige Düngergaben mit Kübelpflanzendünger. Der Teestrauch wächst von Natur aus kompakt und stark verzweigt, so dass ein regelmässiger Rückschnitt eigentlich nicht notwendig ist. Sie können aber zusätzlich nach Bildung von jeweils fünf neuen Blättern die oberen beiden und die Knospe abknipsen. So wird die Pflanze noch kräftiger und blüht bereits nach 2 -  3 Jahren.

Zum überwintern sollte der Teestrauch  in einer hellen Umgebung bei Temperaturen von 10° bis 15° Celsius gestellt werden. In Wohnräumen bei Raumtemperaturen wächst die Pflanze weiter und wird auch wie im Sommer weiter gepflegt, gewässert und eventuell beschnitten.

MERKMALE

Artikelnummer:
saf_12365
Inhalt:
6 Korn  
Aussaat:
Standort:
Sonne  
Versandgewicht:
8 Gramm
Nach oben