Chili: Carolina Reaper

Samen vom Chili 'Carolina Reaper' gibts bei uns im Shop!

Die schärfste Chili der Welt: Samen des Caroline Reapers finden hier Sie bei uns im Shop!

Kleine Chili-Kunde: scharf, schärfer, Carolina Reaper!

Jetzt ist der optimale Zeitpunkt für die Aussaat von Chili-Pflanzen. Diese stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und gelangten nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus durch Seefahrer nach Europa. Neben ihren wunderschönen Blüten sind Chilis vor allem für ihre Schärfe bekannt. Diese verdanken sie dem Alkaloid Capsaicin, das vor allem in den weissen Häutchen an den Innenseiten der Schoten steckt. Dieses verursacht beim Verzehr eine thermische Täuschung: Capsaicin wirkt direkt auf die Nervenenden, die eigentlich auf Hitze reagieren, und setzt dort die Schmerzempfindlichkeit deutlich herab. Der Nerv sendet dann dauerhaft ein Schmerzsignal an das Gehirn, so dass der Verzehr von Chilis mit dem von zu heißer Suppe vergleichbar ist. So erklärt sich auch, warum im Englischen "hot" sowohl "heiss" als auch "scharf" bedeuten kann.

Für die Messung des Schärfegrades der verschiedenen Chili-Sorten hat Wilbur Scoville 1912 ein Verfahren entwickelt: Er verdünnte Chili-Tinktur schrittweise so lange, bis die Tester keine Schärfe mehr feststellen konnten. Der jeweilige Grad der Verdünnung stellt seitdem die Masseinheit für die Schärfe von Chilis dar und wird als "Scoville Heat Unit" angegeben.

Die schärfste Chili der Welt: Carolina Reaper

Zum Carolina Reaper

Bei uns finden Sie eine grosse Auswahl an Chili-Sorten: Wählen Sie aus unterschiedlichen Farben, Geschmacksrichtungen und Schärfegraden. Unser Sortiment umfasst viele Sämereien in Bio-Qualität sowie seltene alte Sorten. Sie finden diese mithilfe der praktischen Bio- resp. Alte Sorten-Kennzeichnung. Für die Fensterbank oder den Balkon bieten wir Ihnen interessante topfgeeignete Varianten an, auch diese sind speziell gekennzeichnet (Topfgarten Symbol). Spannende Hintergrundinformationen liefern Ihnen unsere Chili-Bücher.

Eine unserer aufregendsten Sorten ist die Carolina Reaper, die laut Guinness-Buch die schärfste Chili der Welt ist. Der "Sensenmann aus Carolina" reizt die Wärmerezeptoren mit bis zu 2,2 Millionen Scoville-Einheiten. Wie der Name schon andeutet, stammt diese Chili-Sorte aus einer Zucht in South Carolina. Ihre Eltern sind wahrscheinlich eine Naga-Variante aus Pakistan und eine karibische Habanero.

Aussaat der Carolina Reaper

Da die schärfste Chili der Welt eine relativ lange Wachstumszeit benötigt, sollten Sie mit der Aussaat im Gewächshaus oder auf der Fensterbank bereits im Februar beginnen. Wichtig sind dabei eine maximale Saattiefe von 0,5 Zentimetern und eine beständig feuchte Erde. Die Keimdauer beträgt bei einer Temperatur von 20 Grad etwa zehn Tage. Besitzen die Pflänzchen zwei echte Blattpaare, können Sie pikieren. Ins Freiland dürfen die Jungpflanzen, die später zwischen 80 und 100 Zentimeter gross werden, nach vier bis sechs Wochen gepflanzt werden. Zur ausreichenden Versorgung mit Nährstoffen hat sich Tomatendünger bewährt. Im Herbst sollten Sie bis zur Ernte unbedingt auf einen ausreichenden Schutz vor Nachtfrösten achten.

Aufgrund der extremen Schärfe ist es keinesfalls ratsam, die Schoten pur zu verkosten. Wäre dies jedoch möglich, würden Sie hinter der Schärfe eine fruchtige Süsse mit einem Hauch von Zimt und Schokolade entdecken.


Stöbern Sie jetzt im grössten Angebot an Samen und Saatgut in der Schweiz! Wir sind Ihr Spezialist für Gemüse, Kräuter, Blumen und Bäume. Auch exotische Raritäten finden Sie bei uns - sowohl für das Freiland als auch für den Topfgarten. Nutzen Sie unseren praktischen Aussaatkalender für die pure Freude am Gärtnern!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nach oben