Kürbis 'Pink Banana Jumbo' Samen

Cucurbita maxima

5.80 CHF

inkl. 2,5% MwSt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit CH: 1 - 3 Werktage

Inhalt:
12 Korn
Standort:
Sonne
Aussaat:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Ernte:
  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D

BESCHREIBUNG

Diese alte Kürbissorte 'Pink Banana Jumbo' bietet bananenförmige Früchte mit einem Gewicht von 5 bis 30 kg, die vorzugsweise gegessen werden sollten, bevor sie 90 cm lang werden, auch wenn sie 1,20 m lang werden können. Ihre blaugraue Haut, die im reifen Zustand rosa ist, enthält ein helles, trockenes und leicht süsses orangefarbenes Fleisch, das sich perfekt zum Einmachen und Pürees eignet.

Die Kürbisse können bis zu 6 Monate aufbewahrt werden.

Die an einer archäologischen Stätte in Peru gefundenen Samen entsprechen genetisch dem derzeit angebauten 'Banana Squash' (Bananen Kürbis). Die Art 'Banana Squash' wurde 1893 von R. H. Shumway in die Vereinigten Staaten eingeführt. Die traditionelle Sorte hatte eine orange gestreifte blau-graue Epidermis, die sich bei Reife cremefarben verfärbte. In den 1900er Jahren entwickelten die Los Angeleser Saatgutfirma Aggeler und Musser drei Linien: eine gelb-orange Sorte, eine blaugraue Sorte und eine rosa Sorte.

Aussaat:
Kürbis ab Februar in Saatschalen oder Töpfe säen. Bei einer Temperatur zwischen 20 und 24 °C kultivieren. Die Keimdauer beträgt ca. 10 Tage.

Pflege:
Nach dem letzten Frost die Setzlinge mit den gesamten Wurzelballen in Kompost angereicherte Erde umpflanzen. Pflanzabstand 2 m in allen Richtungen.
Die Aussaat im Freien ist unter den gleichen Bedingungen möglich, nach dem letzten Frost, wenn der Boden gut erwärmt ist.



Die Texte auf der Tüte der Samen sind in Französisch. Eine Aussaatanleitung wird auf Deutsch mitgeliefert.
Fotos: Association Kokopelli

MERKMALE

Artikelnummer:
kok_P2219
Inhalt:
12 Korn  
Farbe:
orange  
Typ:
Bio-Label:
EU-Bio  
Standort:
Sonne  
Aussaat:
Ernte:
Versandgewicht:
10 Gramm

BÜCHER

MISCHKULTUREN

Nach oben