Vögel

Vögel Vögel

Vögel helfen uns, Schädlinge im Garten im Zaum zu halten.  Diese dienen den Vögeln und ihren Jungen als Nahrung. Einige Insekten, Schnecken und Raupen etwa würden Über­hand nehmen, wenn sie nicht auf dem Speise­plan der Vögel im Garten ständen.

Ein Vogelhaus bringt nicht nur Leben in den Garten, sondern es kann einige bedrohte Arten unterstützen. Viele Brutvogelarten haben deutlich rückläufige Bestände und zeigen oft auch Arealschwunde.

Bei den Vogelhäusern kann zwischen einer Nisthilfe und einer Futterstelle unterschieden werden.

Nisthilfen bieten Vögeln im Winter einen willkommenen Unterschlupf und im Frühling einen Platz zum Brüten.

Eine Futterstelle bietet ein Angebot an Nahrung für frei lebende Vögel. Idealerweise ist die Futterstelle überdacht, damit das Futter nicht nass wird und verschimmelt.

Bei der Positionierung der Vogelhäuser muss geachtet werden, dass diese für Nesträuber (z.B. Katzen) unerreichbar sind. Bei den Nisthilfen sollte zudem geachtet werden, dass der Standort nicht zu sonnig und luftig ist, da die Jungvögel sonst ersticken können.

Übrigens: Die Vorfahren der Vögel waren nach Ansicht der Mehrzahl der Forscher kleine Raubdinosaurier!

Weiterlesen
Sie haben 29 von 29 angesehen

Nach oben